Interner Bereich

Hier finden Sie Ihren
bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger


Schornsteinfegerinnung Karlsruhe
QUALITÄTSHANDWERK MIT TRADITIONSBEWUSSTSEIN
Schornsteinfegerinnung Karlsruhe
QUALITÄTSHANDWERK MIT TRADITIONSBEWUSSTSEIN

Der Verband

Personalien

Infos zur Organisationsstruktur

Seite 3 von 28
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Energetische Sanierung des Gebäudebestandes in Deutschland

Hintergrund und Anlass

Seit der ersten Wärmeschutzverordnung von 1977 konnten die Energieeffizienz und der Anteil der erneuerbaren Energien im Gebäudesektor erheblich gesteigert werden. Doch noch immer geben Hauseigentümer und Mieter aufgrund unzeitgemäßer Energieeffizienzstandards viel Geld für Raumwärme und Warmwasser aus. Mit dem Energiekonzept vom 28. September 2010 und den Beschlüssen zur Energiewende vom Juni 2011 hat die Bundesregierung vor dem Hintergrund klimaschutz- und energiepolitischer Herausforderungen noch weit ehrgeizigere Ziele definiert.

Entsprechend hat die Bundesregierung damit begonnen, das Instrumentarium für die energetische Ertüchtigung des Gebäudebestands und den Einsatz CO2-armer Energietechnologien auf die Ziele auszurichten. Jedoch ist seitens der Politik noch unklar, inwiefern die gesetzten Ziele durch das Instrumentarium tatsächlich zu erreichen sind, ob damit auf breiter Front umfassende energetische Modernisierungsaktivitäten ausgelöst und die Energieversorgung umgestellt, genügend Investitionsmittel zur Verfügung gestellt, die langfristige Planungssicherheit gewährleistet und die entstehenden Kosten gesellschaftlich gerecht verteilt werden.

Die hier zeichnenden Verbände wollen mit ihrem gemeinsamen ‚mission statement‘ unterstreichen, dass ihnen die Umsetzung der Energiewende im Gebäudebereich ein wichtiges Anliegen ist, und gemeinsam getragene Anregungen und Vorschläge für die Sanierung des Gebäudebestands in die Debatte einbringen. Nur so kann ein Betrag geleistet werden, um politische Blockaden und Attentismus in der nächsten Legislaturperiode des deutschen Bundestags zu überwinden. Angesichts der zwischen den einzelnen Verbänden im Detail unterschiedlichen Bewertungen und Interessenlagen bildet das ‚mission statement’ eine erste Grundlage für eine weiterführende und konstruktive Diskussion über konkrete Anpassungen des gebäudepolitischen Instrumentariums. Diese notwendige Debatte wollen wir gemeinsam mit der Politik von Bund und Ländern führen.

Ausbildungsmesse Einstieg Beruf 2015 in Karlsruhe

Am Samstag den 24. Januar 2015 konnten sich Jugendliche auf der größten regionalen Messe für die berufliche Ausbildung in der dm-arena über ihre Zukunft  informieren. Auch unsere Schornsteinfegerinnung Karlsruhe war wieder mit einigen Kollegen  vertreten.

Meisterschule für Schornsteinfeger in Baden-Württemberg

Meisterschule in Ulm
 
Die Meisterprüfung ist Voraussetzung, um als selbständiger Schornsteinfeger arbeiten zu können. Während des Besuchs der Meisterschule an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule in Ulm und einer nachfolgenden Prüfung an der Handwerkskammer Ulm kann der Abschluss zum "Gebäudeenergieberatre des Handwerks" erworben werden.

Münstertreff in Freiburg KEIN WUNDER .HANDWERK.

Am 19. September wurde ein Münstertreff vom Münsterbauverein mit der Handwerkskammer und dem Gesamthandwerk in Freiburg veranstaltet. Um 19:30 Uhr wurden die Fahnen der vielen Handwerke vom Historischen Kaufhaus von den Trägern mit den Fahnenbegleitern zum Münster begleitet. Unsere Innungsfahne aus Karlsruhe unterstützte die Kollegen der Schornsteinfegerinnung Freiburg. Während der Feierstunde im Münster wurden die vielen Fahnen und Standarten vom Dompfarrer Wolfgang Gaber geweiht.
Nach der Veranstaltung hat man mit den Kollegen von Freiburg in einem Biergarten bei einem Glas Bier der Abend ausklingen lassen.
 

Die Innung

Geschäftsstelle

Informationen zur
Innung

Energieberatung

Kundeninformationen

Infos zur Energieberatung

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Infos zur Ausbildung